Engadiner Sommerakademie

Psychopharmakologie für Kinder- und Jugendpsychiatrie. State of the art

Workshop mit:
Prof. Christoph U. Correll

Abstract:

Schwere psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter bedürfen häufig psychopharmakologischer Interventionen als einer zentralen Behandlungsmaßnahme. Dieser Workshop-Tag konzentriert sich auf die Evidenz-basierte Psychopharmakotherapie mit wesentlichen Substanzgruppen. Neben der Übersicht kontrollierter Daten, auch anhand von Meta-analysen, die kritisch diskutiert werden, steht auch die praktische Anwendbarkeit im Vordergrund. Dies bezieht das Monitoring von Wirksamkeit und Nebenwirkungen sowie das Management bei suboptimalem Behandlungsergebnis, Dosierungs- und Umstellungsstrategien sowie Augmentations-Maßnahmen mit ein. Je nach Teilnehmerinteresse können auch einzelne Fälle im Licht der vorgestellten Daten diskutiert werden.

Im ersten Teil des Workshops werden Wirksamkeits- und Nebenwirkungsdaten sowie die praktische Anwendung von Psychostimulanzien, Antidepressiva und Stimmungsstabilisierern, wie Lithium und Antiepileptika, stehen. Zusätzlich zu randomisierten Studien werden auch das Design und die Ergebnisse großer Studien besprochen, die Pharmakotherapie, psychosoziale Interventionen und deren Kombination mit Placebo oder klinischer Routinetherapie verglichen haben. Insbesondere wird die Relevanz und Übertragbarkeit der vorhandenen Daten für das klinische Handeln einen wesentlichen Fokus bilden.

Im zweiten Teil stehen die Antipsychotika in ihren verschiedenen Anwendungsgebieten im Vordergrund. Dies beinhaltet psychotische Erkrankungen, bipolare Manie und Depression, unipolare Depression, Autismus und Störungen mit vordringlich aggressivem Verhalten. Spezielle psychopharmakologische Aspekte verschiedener Antipsychotika, wie Unterschiede in der Pharmakokinetik und Pharmakodynamik, werden hinsichtlich ihrer klinischen Relevanz untersucht. Zusätzlich zum Vergleich von Wirksamkeits- und Nebenwirkungsdaten einzelner Substanzen wird auf das individualisierte Nebenwirkungs-Monitoring und –Management eingegangen.

Prof. Dr. Christoph U. Correll
Charité – Universitätsmedizin Berlin
Campus Virchow-Klinikum
Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des
Kindes- und Jugendalters
Augustenburger Platz 1, D-13353 Berlin
Tel.: +49-(0)30-450566201

And

The Zucker Hillside Hospital 75-59 263rd Street Glen Oaks, NY 11004 USA
ccorrell@northwell.edu
Tel: +1-718-470-4812

zurück
Werbeagentur miux.ch